Traumtänzer

Traumtänzer

Glück ist wie ein Schmetterling.
Will man es einfangen, so entwischt es einem immer wieder.
Doch wenn du geduldig abwartest, läßt es sich vielleicht von selbst auf deiner Hand nieder.

Nathaniel Hawthorne (1804-1864)

Wir sind nur Würmer,
doch dazu geboren,
ein himmlischer Schmetterling zu werden.

Dante Aligheri (1265-1321)

Gefühle, Blumen und Schmetterlinge leben desto länger,
je später sie sich entwickeln.

Jean Paul (1763-1825)

's ist ja alles nur ein Träumen,
Nur ein silberweißes Schäumen
Von dem Meere, das erst wird.

Wie ein Degen, der da klirrt,
Eh' er aus der Scheide irrt
Zu den tatengroßen Räumen.

Wie der Aar die Schwingen hebt,
Wenn er noch im Neste lebt,
Eh' er auf gen Himmel schwebt.

Friederike Kempner (1836-1904)

Zuletzt geändert am 31.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing