Berühmte Schiffe

Die Tovarishch / Gorch Fock (I)

TOVARISHCH
Die Tovarishch / Gorch Fock (I), Foto: Klaus Oppermann

Die Dreimastbark GORCH FOCK wurde als Ersatz für die am 26.07.1932 gesunkene NIOBE der deutschen Reichsmarine gebaut, und zwar von der Hamburger Werft Blohm & Voss. Die Indienststellung erfolgte am 27.06.1933 mit Kiel als Heimathafen. Am 01.06.1935 wurde die Reichsmarine in Kriegsmarine umbenannt. 1945 wurde die GORCH FOCK außer Dienst gestellt, jedoch von sowjetischen Panzern beschossen (4 Treffer). Am 01.05.1945 wurde sie von Pionieren der Wehrmacht versenkt.

Das Wrack wurde bei der Potsdamer Konferenz der Sowjetunion als Reparationsleistung zugesprochen. Die Bergung des Schiffes begann im Frühjahr 1947, und im Juni 1947 konnte das Schiff an der Pier vertäut werden. Gesamtkosten der Bergung: 800.000 Reichs- mark. Weitere Umbauarbeiten fanden bis 1949 in Wismar und Rostock statt. Am 15.06.1951 Indienststellung der TOVARISHCH. Heimathafen wird der am Dnjepr gelegene Hafen Kherson.

Von 1999-2003 lag die TOVARISHCH am Bontekai in Wilhelmshaven. Im Oktober 2003 wurde sie von dem gemeinnützigen Verein TALL-SHIP FRIENDS e.V. gekauft und liegt nun wieder unter deutscher Flagge in ihrem alten/neuen Heimathafen (von 1933-1945 war Stralsund der Heimathafen aller deutschen Segelschulschiffe).

Links:

Schiff 16 von 19

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 12.06.2015

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing