Lesefutter für Seebären

Astrid Lindgren: Ferien auf Saltkrokan

Klappentext:
Das Buch spielt auf der Insel Saltkrokan, die im Schärengürtel vor Stockholm liegt, in einer auch heute noch unberührt scheinenden Natur. Der Leser spürt die Atmosphäre der Schärenwelt, die herbe Schönheit des schwedischen Sommers und der hellen Nächte zur Mittsommerzeit. In dieser Schärenwelt haben der Schriftsteller Melcher Melcherson und seine Kinder herrliche Ferienerlebnisse. Als sie an einem Sommermorgen in Stockholm das Fährschiff besteigen, ahnen sie nicht, welche Aufregungen, Verwirrungen und Abenteuer, welche Sorgen und Freuden ihnen bevorstehen. Die Anmut, die Fröhlichkeit und die Herzlichkeit der Menschen und ihre Liebe zu den Tieren und der ganzen Natur machen Saltkrokan zu einem Ferienparadies.

Nur selten ist ein Buch so zum Familienbuch geeignet wie »Ferien auf Saltkrokan« von Astrid Lindgren.

Vi Pa Saltkrakan, Schweden, Verlag Friedrich Oetinger, Hamburg, 1966, 272 Seiten

zum Seitenanfang

Astrid Lindgren

  • Astrid Anna Emilie Lindgren
  • 14.11.1907 (Näs bei Vimerby, Schweden)
  • 28.01.2002 (Stockholm)

schwedische Schriftstellerin, eine der erfolgreichsten Kinderbuchautorinnen der Welt. Figuren wie »Pippi Langstrumpf« verkörpern kindliches Selbstbewußtsein und machen Mut zur Fantasie und zur Durchsetzung kindlicher Rechte. Astrid Lindgren´s Erzählungen sind humorvoll, einfühlsam und gleichzeitig spannend. Viele ihre Werke wurden verfilmt. 1978 erhielt sie den »Friedenspreis des Deutschen Buchhandels«, 1993 den »Internationalen Buchpreis der UNESCO«, 1994 den »Alternativen Nobelpreis« der Stiftung »Right Livelihood Award« (Stockholm) für ihr humanitäres Lebenswerk.

Werke:

  • 'Pippi Langstrumpf' (1945-1948)
  • 'Meisterdetektiv Blomkvist' (1946-1953)
  • 'Wir Kinder aus Bullerbü' (1947-1952)
  • 'Kalle Blomkvist, Eva Lotte und Rasmus' (1953)
  • 'Mio, mein Mio' (1954)
  • 'Karlsson vom Dach' (1955)
  • 'Michel von Lönneberga' (1963-1970)
  • 'Ferien auf Saltkrokan' (1964)
  • 'Die Brüder Löwenherz' (1973)
  • 'Ronja, Räubertochter' (1981)

Letzte Änderung: 08.09.2013

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing