Entdecker

Sir Walter Raleigh

  • *1554 in Hayes Barton, Devonshire
  • †29.10.1618 in London
Sir Walter Raleigh nimmt Abschied von seiner Frau
Sir Walter Raleigh nimmt Abschied von seiner Frau, Quelle: lcweb2.loc.gov

Der englische Seefahrer, Abenteurer und Entdecker Sir Walter Raleigh, ein Günstling der englischen Königin Elisabeth I. (1533-1603), gründete im Juli 1585 in Nordamerika die erste englische Kolonie (»Virginia«) in Nordamerika. Er kämpfte in englischen Diensten gegen Spanien, so auch 1588 gegen die spanische Armada. Die Suche nach dem sagenhaften Goldland El Dorado (1595) an der Guayanaküste Südamerikas blieb erfolglos. 1603 wurde er wegen Teilnahme an einer Verschwörung von Jakob I. (James I., 1566-1625), dem Nachfolger Elisabeths, zum Tode verurteilt. 13 Jahre lang saß er im Tower von London in Kerkerhaft, 1617 wurde er begnadigt. Eine zweite Reise nach Guayana (1617) blieb erfolglos. Bei seiner Rückkehr wurde er erneut verhaftet und auf Verlangen Spaniens zum Tode verurteilt. Am 7. November 1618 wurde er in »Old Palace Yard« hingerichtet. Sein Grab befindet sich in der Kirche St. Margaret zu Westminster.

Links:

Sir Walter Raleigh in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 26.12.2008

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing