Lesefutter für Seebären

Kurt Lütgen: Der weiße Kondor

Die Abenteuer des Vasco de Balboa
mit 77 Aufnahmen und zwei Kartenskizzen

Zitat aus der Umschlaginnenseite:
Die Zeit der spanischen Konquistadoren, der Entdeckungen und der Eroberung der Neuen Welt mit ihren sagenhaften Schätzen ersteht vor uns in diesem abenteuerlichen Roman um Vasco Nunez de Balboa, einem der bedeutendsten Zeitgenossen des Kolumbus. Balboa hat die Geschichte Mittelamerikas entscheidend mitgeschrieben. Sein kühnes, großes Leben, seine bedeutende Persönlichkeit schildert Lütgen auf dem Hintergrund dieser großartigen Epoche. Die spannende, auf sehr genauem Quellenstudium beruhende Handlung führt uns über das weite Weltmeer, durch die Urwälder im Innern erst geahnter Länder von unermeßlicher Größe, durch erbitterte Kämpfe mit Widersachern und den Eingeborenen. Wir erleben den Machtrausch der Eroberer, die versinkende Kultur der Ureinwohner, den Einbruch der europäischen Zivilisation und werden mit Menschen bekannt, wie sie nur eine aufgewühlte und alle menschlichen Leidenschaften aufwühlende Zeit hervorbringt.

Der sagenumwobene weiße Kondor, das mysthische Symbol einer gestorbenen Kultur, überstrahlt diesen zugleich farbig und sachkundig geschriebenen Entdeckerroman als Sinnbild ewig gültiger Menschheitsgesetze. Ein Lebens- und Zeitbild, das Erwachsene wie Jugendliche fesseln und begeistern wird.

Georg Westermann Verlag, Braunschweig 1952, 300 Seiten, Preis: 9,80 DM ;-)

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 08.09.2013

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing