Entdecker

James Cook

  • *27.10.1728 (Marton-in-Cleveland)
  • †14.2.1779 (Hawaii)

britischer Seefahrer und Entdecker, einer der bedeutendsten Seefahrer der Entdeckungsgeschichte. Cook erforschte auf 3 Reisen (zwischen 1768 und 1779) ausgiebig den Pazifik von Alaska bis zur Antarktis und bewies dabei die Nichtexistenz des sagenhaften Südkontinents »terra australis«. 1770 landete er als erster Europäer an der Ostküste Australiens und nahm sie für England in Besitz (New South Wales). 1773 passierte er als erster den südlichen Polarkreis und entdeckte die später nach ihm benannten Cook-Inseln. 1779 kam James Cook während seiner dritten Reise auf Hawaii bei einem Streit mit Eingeborenen ums Leben.

James Cook (1728-1779)
James Cook (1728-1779), Porträt von Nathaniel Dance (1735-1811)

Die Endeavour

Die »Endeavour« ist das Schiff, mit dem James Cook (1728-1779) die erste seiner 3 Entdeckungsfahrten rund um den Erdball durchführt (1768-1771). Cook erkundet Tahiti, Neuseeland und die Ostküste Australiens, und als erster erreicht er die Antarktis. Dank der von ihm eingeführten Bordhygiene und der Versorgung der Mannschaft mit frischem Obst gelingt es ihm, gefürchtete Krankheiten wie Skorbut einzudämmen. Die zweite Entdeckungsfahrt (1772-1775) führt Cook mit der »Resolution« durch, die dritte Reise (1776-1779) mit der »Discovery«. Am 14.02.1779 wird der als menschenfreundlich geltende James Cook nach Streitigkeiten mit Eingeborenen auf Hawaii erschlagen.

Links:

James Cook in der Wikipedia

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 26.12.2008

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing