zum Seiteninhalt springen

Christian Morgenstern

Gedichte - In Phanta's Schloß

Regenwolken

Landregen

Auf der Erde
steht eine hohe, gewaltige,
tausendsaitige Regenharfe.
Und Phanta
greift mit beiden
Händen hinein
und singt dazu -:
Monoton,
wie ein Indianerweib,
immer dasselbe.
Die Lider werden mir
schwer und schwerer.
Nach langem Halbschlaf
erwach ich wieder, -
reibe verstört mir
die trägen Augen -:
auf der Erde
steht eine hohe, gewaltige,
tausendsaitige Regenharfe.


Phantas Schloß 09 von 10

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing