zum Seiteninhalt springen

Christian Morgenstern

Jugendstil

Otto Eckmann: Titelbild der Zeitschrift 'Jugend', Heft 14, 1896 Josef Rudolf Witzel: Titelbild der Zeitschrift 'Jugend', Heft 40, 1896 Ludwig von Zumbusch: Titelbild der Zeitschrift 'Jugend', Heft 40, 1897 Walter Crane: Titelbild der Zeitschrift 'Jugend', Heft 51, 1898 Louis Welden Hawkins: Fächer auf goldenem Grund, 1905 Gustav Klimt: Judith mit dem Haupt Holofernes, 1901 Gustav Klimt: Bauernhaus in Ober-Österreich, 1911-1912 Gustav Klimt: Dame mit Hut und Federboa, 1909 Gustav Klimt: Der Kuß, 1907-1908 Gustav Klimt: Die Liebe, 1895 Koloman Moser: Blumenstock und Keramikkrug, 1912 Aubrey Beardsley: Illustration zu Oscar Wildes 'Salome', 1894 Art Nouveau Plakat, 1899 Art Nouveau Plakat, 1903 Franz von Stuck: Die Sünde, 1893 Koloman Moser: Die Tänzerin Loie Fuller, um 1910 Loie Fuller (1869-1928) Gustav Klimt: Das Haus von Guardaboschi, 1912 Walter Crane: Neptuns Pferde, 1893

Der 'Jugendstil' wurde benannt nach der seit 1896 in München erscheinenden Zeitschrift «Jugend», die diese Stilrichtung propagierte. Ziel des Jugendstils war die Erneuerung der angewandten und bildenden Künste, wobei die sinnliche Ausstrahlung und die künstlerische Fantasie im Vordergrund standen. Typisch für den Jugendstil sind dekorative, 'fließende', der Pflanzenwelt entlehnte Ornamente. Bedeutende Vertreter der Kunstrichtung, die in Frankreich 'Art Nouveau' und in England 'Modern Style' hieß, waren u.a.: Henry van de Velde, Aubrey Beardsley, Peter Behrens, Joseph Maria Olbrich, Louis Comfort Tiffany und Gustav Klimt.

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing