zum Seiteninhalt springen

Christian Morgenstern

Gedichte

Nebel im Gebirge

Allein im Gebirg

Oh du! daß du an meiner Seite wärst!
Mit dir auf diese stillen, grünen Seen,
auf diese edlen, blauen Berge träumen;
aus all der Schönheit noch zu einer höhren
zurückzuwissen, wenn die Seele dürstet;
an deiner Augen Spiegel dann zu hängen,
die klarer als das klarste Bergseebecken
nur mich - wie meine dein Bild - widerschimmern;
im warmen Steinsitz dann zurückzulehnen,
bis einer Sehnsucht unsre Lippen folgen
und, ohne Wunsch, nur wie in himmelsholder
Gelöstheit, unsre Seelen sich berühren;
und wieder dann so Kopf an Kopf den Weiten
der ungeheuren Landschaft hingegeben,
mit Augen, die vor Glück in Schleiern liegen,
mit sanftern Atem zarter, junger Liebe -
oh du, daß du an meiner Seite ruhtest!
Was ist mir all die Schönheit ohne dich.


Gedicht 54 von 62

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing