Filmklassiker - Biografien und Filme großer Stars

Gene Kelly

  • Eugene Curran Kelly
  • geboren: 23.08.1912 (Pittsburgh, Pennsylvania)
  • gestorben: 02.02.1996 (Beverly Hills/Kalifornien)

Gene Kelly war neben Fred Astaire der große Tanzstar des klassischen Hollywoodmusicals. Er war Schauspieler, Tänzer, Choreograph und Regisseur und drehte einige der besten Musicals aller Zeiten, inklusive 'Ein Amerikaner in Paris' und 'Singin' In The Rain'.

Geboren wurde er als Eugene Curran Kelly, am 23. August 1912 in Pittsburgh (Pennsylvania, USA). Nach seinem Studium (zunächst Journalismus, dann Wirtschaftswissenschaften) führte er zusammen mit seinem Bruder Fred eine Tanzschule. Als Tanzlehrer hatte Gene in New York zwar kein Glück, bekam dort aber 1938 ein Engagement für das Musical 'Leave It To Me'. Er spielte die Hauptrolle in 'Pal Joey' und wurde von dem Produzenten David O. Selznick nach Hollywood geholt. Judy Garland hatte ihn am Broadway gesehen und wollte ihn als Filmpartner. Sein Filmdebüt hieß: 'For Me And My Gal' (1942).

Mit Judy Garland als Partnerin drehte Kelly auch die Filme 'The Pirate' (1948) und 'Summer Stock' (1950).

Gene Kelly

1944 drehte er zusammen mit Rita Hayworth 'Cover Girl' (Es tanzt die Göttin). In einigen Nummern nahm er darin berühmte Filmszenen späterer Filme vorweg, so z.B. mit der 'Tomorrow-Nummer', die in 'Singin' In The Rain' zu 'Good Morning' wird. Für den Film 'Anchors Aweigh' (Urlaub in Hollywood, mit Frank Sinatra) wurde er 1945 mit dem Oscar® nominiert.

1948 drehte er den spannenden Mantel- und Degen-Film 'The Three Musketeers' (Die 3 Musketiere), in dem Gene Kelly in atemberaubenden Kampfszenen zu sehen war. Zur Starbesetzung des Films gehörten Lana Turner, June Allyson, Van Heflin, Angela Lansbury und Vincent Price.

1949 folgte 'On The Town' (Heut' gehn wir bummeln), einer seiner besten Filme! Gene Kelly, Frank Sinatra und Jules Munshin sind 3 Matrosen, die während eines 24-stündigen Landurlaubs New York und seine weiblichen Bewohner kennen lernen wollen. Ein toller Spaß mit grandiosen Tanzszenen! Das gleiche Trio drehte 1949 auch den Streifen 'Take Me Out To The Ballgame', in dem Esther Williams die weibliche Hauptrolle übernahm.

Es folgten seine beiden erfolgreichsten Filme, mit denen er unsterblich wurde: 'Ein Amerikaner in Paris' (1951), der den Oscar® als bester Film des Jahres erhielt, sowie 'Singin' In The Rain' (1952), in dem Kelly nicht nur die männliche Hauptrolle spielte, sondern auch (gemeinsam mit Stanley Donen) Regie führte.

Sein ehrgeizigstes Projekt war der Film 'Invitation To The Dance' (1957), ein reiner Tanzfilm ohne Dialoge, der beim Publikum aber weniger gut ankam.

Regie führte Gene Kelly bei den Filmen 'Hello Dolly' (1969, mit Barbra Streisand), 'Leitfaden für Seitensprünge' (1967, mit Walter Matthau) oder auch 'Geschossen wird ab Mitternacht' (1970, mit James Stewart).

Hollywood-Schauspieler und die First Lady beim Anschneiden einer Torte, 1946
Hollywood-Schauspieler und die First Lady beim Anschneiden einer Torte, 1946.
Photograph of First Lady Bess Truman cutting the cake at the Roosevelt Birthday Ball, as Margaret O'Brien, Gene Kelly, Charles Coburn, Paul Henreid, and other Hollywood celebrities look on, 01/28/1946, Quelle: arcweb.archives.gov, ARC Identifier 199254

Gene Kelly erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 1951 einen »Ehren-Oscar®« sowie 1985 einen Ehrenpreis (»Lifetime Achievement Award«) vom amerikanischen Film-Institut für seine lebenslangen Verdienste.

Gene Kelly starb am 2. Februar 1996 in Beverly Hills/Kalifornien.

Biografien

Zuletzt geändert am 29.06.2010

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing