Filmklassiker

Der Untertan Filmbewertung: 4 von 5 Sternen

  • Satire
  • DDR 1951
  • Defa, Berlin-Ost
  • R: Wolfgang Staudte
  • D: Werner Peters, Paul Esser, Sabine Thalbach, Friedrich Maurer, Renate Fischer, Ernst Legal, Hans-Georg Laubenthal, Wolfgang Heise, Gertrud Bergmann, Emmy Burg, Carola Braunbock.
  • DB: Wolfgang Staudte, Fritz Staudte
  • V: (R) Heinrich Mann
  • K: Robert Baberske
  • M: Horst-Hanns Sieber
  • 97 Minuten S/W

Diederich Hessling (Werner Peters) lernt schon früh, was Autorität bedeutet: nach oben buckeln, nach unten treten. Der Kaiser ist für ihn die absolute Verkörperung von Macht. Er drückt sich vor dem Militärdienst, den er im Prinzip begeistert bejaht, lässt ein Mädchen (Sabine Thalbach) sitzen, weil "ein deutscher Mann nur ein unberührtes Mädchen heiratet" und übernimmt die Fabrik seines verstorbenen Vaters.

Geschickt denunzierend buckelt er sich nach oben und heiratet schließlich die reiche Guste Daimchen (Renate Fischer). Dass seine Schwester Emmi (Carola Braunbock) von einem Leutnant (Wolfgang Heise) sitzengelassen wird, ist für ihn "irgendwie in Ordnung". Das neue Kaiserdenkmal enthüllt Hessling auch im strömenden Regen...

Links

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing