Filmklassiker

Red River Filmbewertung: 4 von 5 Sternen

Panik am roten Fluss

  • Western
  • USA 1948
  • United Artists/Monterey
  • R: Howard Hawks
  • P: Howard Hawks
  • D: John Wayne, Montgomery Clift, Walter Brennan, Joanne Dru, John Ireland, Noah Beery, Jr., Paul Fix, Coleen Gray, Harry Carey, Jr., Harry Carey, Sr., Chief Yowlatchie, Hank Worden.
  • DB: Borden Chase, Charles Schnee
  • K: Russell Harlan
  • M: Dmitri Tiomkin
  • 133 Minuten S/W

Der 13-jährige Matt Garth überlebt als Einziger einen Indianerüberfall, bei dem auch die Verlobte von Tom Dunson (John Wayne) umkommt. Tom nimmt Matt bei sich auf und baut gemeinsam mit ihm eine große Ranch auf. 14 Jahre später will Tom 10000 Rinder nach Missouri treiben, ein Unternehmen, bei dem er keinen Widerspruch duldet und die Männer hart fordert. Als Gerüchte von Indianern aufkommen und drei der Cowboys den Treck verlassen wollen, schießt Tom sie nieder. Am Red River wird Tom von seinen Männern verwundet und Matt (Montgomery Clift) übernimmt die Führung; er wählt eine andere Route. Der zurückgelassene Tom schwört Rache. Matt und seine Männer helfen einem Siedler-Treck, der von Comanchen überfallen wird. Dabei lernt Matt das Mädchen Tess (Joanne Dru) kennen und verliebt sich in sie. Tess sorgt später dafür, dass Tom und Matt ihren Streit nur mit den Fäusten austragen und sich wieder versöhnen.

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing