Filmklassiker

Napoleon ist an allem schuld Filmbewertung: 4 von 5 Sternen

  • Musik-Komödie
  • D 1938
  • Tobis
  • R: Curt Goetz
  • P: Gerhard Staab
  • D: Curt Goetz, Valerie von Martens, Paul Henckels, Else von Möllendorf, Kirsten Heiberg, Max Gülstorff, Willi Schur.
  • DB: Curt Goetz, Karl Peter Gillmann
  • K: Friedl Behn-Grund
  • M: Franz Grothe
  • Lieder: »Es war ein Mädchen und ein Matrose«, »Wir sind des Kaisers heimliche Armee«, »Warum hat der Napoleon?«, »Kleiner Tambour«
  • 93 Minuten S/W

Napoleon bestimmt das Leben des englischen Lords Arthur Cavershoot (Curt Goetz). Seine Frau Josephine(!) (Valerie von Martens) hat sich damit abgefunden und tröstet sich mit ihrem Verehrer Lord Cunningham (Paul Henckels), dem Freund ihres Mannes. Während eines Kongresses der Napoleon-Forscher in Paris sorgt Lord Cavershoot für die Entlassung der Tänzerin Madeleine (Else von Möllendorf). Um die fassungslose Madeleine zu trösten, besucht der Lord mit ihr ein Nachtlokal und gibt sie während einer Razzia als seine Tochter aus. Ein Foto im »Daily Mail« veranlasst Lord Cavershoot, Madeleine seiner Frau als außereheliche Tochter vorzustellen. Nach einigen Missverständnissen wird Madeleine von Lord und Lady Cavershoot adoptiert...

Eine der besten und witzigsten Musik-Komödien der 30er-Jahre. Curt Goetz und seine Frau Valerie von Martens emigrierten 1939 in die USA. Der Film wurde 1940 von Goebbels verboten, da er dem 'Ernst der Stunde' nicht angemessen schien und darin zu oft auf 'Kosten der Deutschen' gelacht wurde...

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing