Filmklassiker

Mildred Pierce Filmbewertung: 3 von 5 Sternen

Solange ein Herz schlägt

  • Drama
  • USA 1945
  • Warner
  • R: Michael Curtiz
  • P: Jerry Wald
  • D: Joan Crawford, Jack Carson, Zachary Scott, Eve Arden, Ann Blyth, Bruce Bennett, George Tobias, Lee Patrick, Moroni Olsen.
  • DB: Ranald MacDougall, Catherine Turney
  • V: (R) James M. Cain
  • K: Ernest Haller
  • M: Max Steiner
  • 113 Minuten S/W

Mildred (Joan Crawford) und Bert Pierce (Bruce Bennett) haben sich auseinandergelebt. Als Bert sich einer anderen Frau zuwendet, verlässt Mildred ihn. Sie nimmt einfache Jobs an, um ihren Töchtern Kay und Veda (Ann Blyth) ein komfortables Leben zu ermöglichen. Schließlich bekommt sie einen Job als Kellnerin. Mit der Hilfe von Wally Fay (Jack Carson) gelingt es der cleveren Mildred ein eigenes Restaurant zu eröffnen, welches auf dem Grundstück des Playboys Monte Beragon (Zachary Scott) erbaut wird. Das Konzept vom »preiswerten und guten« Essen geht auf: schon bald ist Mildred Besitzerin einer ganzen Restaurant-Kette.
Mildred heiratet Monte, ahnt jedoch nicht, dass dieser auch ein Auge auf ihre Tochter Veda geworfen hat; sie macht Monte sogar zum Geschäftspartner. Doch Monte verprasst ihr ganzes Geld. Als Mildred hinter seine Affäre kommt, stellt sie ihn zur Rede. Monte zeigt Reue, wird aber von der eifersüchtigen Veda erschossen. Mildred will sich für ihre Tochter opfern, doch die Polizei hat die Wahrheit schnell herausgefunden. Bert kehrt zu seiner Ex-Frau zurück, um gemeinsam mit ihr ein neues Leben zu beginnen...

Oscar® 1945

  • Hauptdarstellerin (J. Crawford)

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing