Filmklassiker

Maskerade Filmbewertung: 3 von 5 Sternen

  • Melodram
  • D 1934
  • Tobis-Sascha, Wien
  • R: Willi Forst
  • P: K.J. Fritzsche
  • D: Paula Wessely, Adolf Wohlbrück, Peter Petersen, Hilde von Stolz, Walter Janssen, Olga Tschechowa, Julia Serda, Hans Moser.
  • DB: Walter Reisch, Willi Forst
  • K: Franz Planer
  • M: Willy Schmidt-Gentner
  • 97 Minuten S/W

Gerda Harrandt (Hilde von Stolz), die Frau des Chirurgen Carl Ludwig Harrandt (Peter Petersen), läßt sich von dem Maler Paul Heidenck (Adolf Wohlbrück) porträtieren, nur mit einer Maske und einem Muff bekleidet. Dieser Muff gehört allerdings Anita Keller (Olga Tschechowa), der Geliebten des Malers und Verlobten des Hofkapellmeisters Paul Harrandt (Walter Janssen). Als das Bild veröffentlicht wird und Paul Harrandt den Maler zur Rede stellt, erfindet dieser in seiner Not Leopoldine Dur, die es aber wirklich gibt. Der Maler lernt Leopoldine (Paula Wessely) kennen, die eifersüchtige Anita schießt ihn daraufhin nieder. Leopoldine läßt Heidenck von Carl Ludwig Harrandt verarzten und pflegt ihn gesund. Dabei verlieben sie sich ineinander. Wer nun wirklich auf dem Bild zu sehen ist, bleibt ungeklärt...

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing