Filmklassiker

Das Testament des Dr. Mabuse Filmbewertung: 4 von 5 Sternen

Dr. Mabuses Testament / Das Tagebuch des Dr. Mabuse

  • Science-Fiction, Thriller
  • D 1932
  • Nerofilm
  • R: Fritz Lang
  • D: Rudolf Klein-Rogge (Dr. Mabuse), Oscar Beregi (Professor Braun), Theodor Loos (Dr. Kramm), Otto Wernicke (Kriminalkommissar Lohmann), Wera Liessem (Lilli), Karl Meixner (Hofmeister), Camilla Spira (Juwelen-Anna), Theo Lingen (Juwelier Karetzky), Paul Henckels (Litograph), Gustav Dießl (Kent), Rudolf Schündler (Hardy), Karl Meixner (Hofmeister), Georg John (Winkler), Karl Platen.
  • DB: Thea von Harbou
  • V: (R) Norbert Jacques
  • K: Fritz Arno Wagner, Karl Vash
  • M: Hans Erdmann
  • 115/122 Minuten S/W

Der geniale aber wahnsinnig gewordene Verbrecher Dr. Mabuse lebt in der Irrenanstalt von Professor Braun. Die absurden Mord- und Terrorpläne, die er verfasst, werden auf unerklärliche Weise von einer unbekannten Gangsterbande ausgeführt. Erst als ein Mitglied der Bande auspackt, kommt die Polizei dem Geheimnis auf die Spur: Professor Braun wird von Dr. Mabuse geistig beherrscht. Doch auch nach Mabuses Tod geht der Terror weiter, denn nun hält der Professor sich für dessen Reinkarnation...der böse Geist von Dr. Mabuse lebt weiter...

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing