Filmklassiker

Dead Of Night Filmbewertung: 5 von 5 Sternen

Traum ohne Ende

  • Horror
  • GB 1945
  • Ealing
  • R: Cavalcanti, Basil Dearden, Robert Hamer, Charles Crichton
  • D: Mervyn Johns, Roland Culver, Anthony Baird, Judy Kelly, Miles Malleson, Sally Ann Howes, Googie Withers, Ralph Michael, Michael Redgrave, Basil Radford, Naunton Wayne, Frederick Valk.
  • DB: John Baines, Angus Macphail
  • V: (S) H.G. Wells, E.F. Benson, John Baines, Angus Macphail
  • K: Douglas Slocombe
  • M: Georges Auric
  • 104 Minuten S/W

Walter Craig (Mervyn Jones) erwacht durch das Klingeln des Telefons aus einem Alptraum. Der Anrufer lädt ihn zu einem abgelegenen Landhaus ein. Dort trifft er auf verschiedene Personen, die ihm alle irgendwie bekannt vorkommen. Als er davon erzählt, erkärt ihm der Arzt Dr. Van Stratten (Frederick Valk), dass sie sich nie zuvor gesehen hätten. Jeder der Gäste erzählt nun eine Horrorgeschichte:

Hugh Grainger (Anthony Baird) hat eine Begegnung mit einem Leichenwagen, dessen Fahrer ihn zum Mitfahren einlädt: "Es ist noch ein Platz für Sie frei, Sir!". Kurz darauf will er einen Bus besteigen, doch der Schaffner sieht genauso aus wie der Fahrer des Leichenwagens und wiederholt dessen Worte. Entsetzt weicht Hugh zurück, der Bus verunglückt.

Sally (Sally Ann Howes) findet in dem abgelegenen Raum eines großen Hauses einen weinenden Jungen und tröstet ihn. Doch der Junge wurde schon vor Jahren von seiner eigenen Schwester ermordet.

Joan Cortland (Googie Winters) ersteht einen alten Spiegel, vor dem einst ein Mord passierte. Der Spiegel nimmt Einfluß auf Joan's Verlobten, der sie ebenfalls umbringen will. Im letzten Moment kann sie den Spiegel zerstören und damit den Bann brechen.

Zwei Golfspieler (Basil Radford, Naunton Wayne) lieben das gleiche Mädchen und spielen darum, wer sie bekommt. Der Verlierer ertränkt sich und quält fortan als Geist den anderen.

Ein Bauchredner (Michael Redgrave) wird von seiner Puppe beherrscht. Als er sie zerstört, nimmt er vollständig ihre Identität (und ihr Aussehen...) an.

Walter versucht unerklärlicherweise, Dr. Van Straaten zu erwürgen. Er flieht, wird aber von den Gestalten aus den Erzählungen aufgehalten und angegriffen... da erwacht Walter durch das Klingeln des Telefons aus seinem Alptraum. Der Anrufer lädt ihn zu einem abgelegenen Landhaus ein. Dort trifft er auf verschiedene Personen, die ihm alle irgendwie bekannt vorkommen...

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing