Filmklassiker

The Four Feathers Filmbewertung: 5 von 5 Sternen

Vier Federn

  • Abenteuer
  • GB 1939
  • London
  • R: Zoltan Corda
  • D: John Clements, Ralph Richardson, C. Aubrey Smith, June Drupez, Allan Jeayes, Jack Allen, Donald Gray, Clive Baxter.
  • DB: R.C. Sheriff, Lajos Biro, Arthur Wimperis
  • K: Georges Périnal, Osmond Borradaile
  • M: Miklos Rozsa
  • 130 Minuten / Farbe (Technicolor)

1898. Harry Faversham (John Clements) ist aus Familientradition Offizier in der britischen Armee geworden. Als Harry aus der Armee austritt, kurz bevor sein Regiment in den Sudan ausrückt, wird er von seinen Freunden Captain Durrance (Ralph Richardson), Peter Gurroughs (Donald Gray), Lt. Willoughby (Jack Allen) und seiner Verlobten Ethne (June Drupez) für einen Feigling und Verräter gehalten. Als Zeichen dafür erhält er von ihnen 4 weiße Federn. Um sich zu rehabilitieren lernt Harry Arabisch, läßt sich die Haut färben und ein S auf die Stirn brennen, was ihn als stummen Stammesangehörigen eines geächteten Stammes ausweist. Harry wird Zeuge des Massakers an seinem Regiment und kann den im Kampf erblindeten Durrance retten und zu einem britischen Außenposten führen. Willoughby und Gurroughs befreit er aus einem Gefangenenlager, danach sprengt er das Waffenarsenal der Feinde in die Luft und hält die Stellung, bis Verstärkung eintrifft. Zurück in England entdeckt Durrance eine weiße Feder in seiner Tasche und begreift, wer ihm das Leben gerettet hat. Harry kehrt nach England und in sein Regiment zurück, Ethne wird seine Frau.

Zuletzt geändert am 03.05.2009

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing