Filmklassiker - Biografien und Filme großer Stars

Bette Davis

  • Ruth Elizabeth Davis
  • geboren: 05.04.1908 (Lowell, Mass.)
  • gestorben: 06.10.1989 (Paris)

Bette Davis war nicht nur eine außergewöhnlich gute Schauspielerin, sie war auch eine der ersten, die sich mit dem Studiobossen anlegte, um ein Mitspracherecht bei der Filmauswahl durchzusetzen. Dabei entsprach Bette Davis absolut nicht dem Schönheitsideal Hollywoods. Ihre ausdrucksstarken Augen jedoch sind Legende...

Ihr erster Hollywoodfilm war »Bad Sister« (1931), aber erst ihre Rolle der habgierigen Kellnerin Mildred in »Of Human Bondage« (Des Menschen Hörigkeit) (1934) brachte den Durchbruch. Für den Film »Dangerous« (1935) erhielt sie ihren ersten Oscar® als beste Hauptdarstellerin. 1936 kam es zu einem Rechtsstreit mit den Studiobossen bei Warner Bros., als Bette nach London ging, um dort einen Film für eine englische Filmfirma zu drehen. Sie musste zwar nach Hollywood zurückkehren, bekam aber einen neuen Vertrag - und bessere Rollen angeboten.

1938 erhielt sie ihren 2. Oscar® für »Jezebel/Die boshafte Lady«. 1939 drehte sie »Dark Victory/Opfer einer großen Liebe«, »Juarez«, »The Old Maid/Die alte Jungfer« und »The Private Lives Of Elizabeth And Essex/Elizabeth The Queen/Günstling einer Königin«, allesamt inzwischen Klassiker der Filmgeschichte.

Die Rolle ihres Lebens spielt sie als alternder und zynischer Bühnenstar Margo Channing in dem Meisterwerk »All About Eve/Alles über Eva« (1950).

1977 erhielt Bette Davis als erste Frau den »Life Achievement Award« des American Film Institute.

Auszeichnungen:

Oscars®:

Oscar®-Nominierungen:

« Zurück

Biografien

Zuletzt geändert am 29.06.2010

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing