Urlaub in Oberbayern

Seen - Starnberger See

Aus dem Urlaubstagebuch...

Starnberger See Starnberger See Starnberger See

August 2003

Der Starnberger See wird auch gerne als "Münchens Badewanne" bezeichnet. Mit 58 qm Fläche und einer Wassertiefe von bis zu 127 m ist er der zweitgrößte See Bayerns. Er ist mit dem Auto in 30 Minuten zu erreichen - je nach Verkehrslage... diese Nähe wird im Sommer natürlich auch gerne genutzt, so dass der See am Wochenende leider überfüllt ist.

In der Woche aber kann man in Ruhe die Kleinode entdecken, wie zum Beispiel das Dörfchen Bernried. Besonders schön fand ich die alten Obstgärten, die schmalen Straßen und die urigen Bauernhäuser aus Holz.

Starnberger See Starnberger See Starnberger See

Ich bin montags mit dem Fahrrad zum See gefahren. Über die Orte Seeshaupt und Seeseiten bis nach Bernried. Einige prachtvolle Villen sind in der Nähe des Sees zu bestaunen. Die Straße verläuft in sanften Windungen durch die bäuerliche Landschaft, nennenswerte Höhenunterschiede gibt es hier nicht. Der Rückweg sollte eigentlich über die Osterseen führen. Da das Wetter jedoch umzuschlagen drohte und es immer dunkler wurde, habe ich doch den direkten Weg zurück genommen. Zum Glück, denn kurz nach meiner Ankunft in Penzberg gab es ein kleines Unwetter...

Links:

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 26.12.2008