Urlaub in Oberbayern

Berge: Jochberg

Aus dem Urlaubstagebuch...

Jochberg Jochberg Jochberg

August 2003

Gleich am ersten Tag nach meiner Ankunft ging es zusammen mit Thomas und seinem Freund Cosimo auf den Jochberg (gleich hinter Kochel). Der Berg ist 1565 m hoch und auch für ungeübte Kletterer wie mich geeignet. Festes Schuhwerk und Kondition sollte man aber schon mitbringen...

Jochberg Jochberg Jochberg Jochberg

Der Aufstieg geht über Stock und Stein, im wahrsten Sinne der Worte, eine gute Stunde braucht man schon dafür. Oben wird man mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Man kann natürlich den Kochelsee und die Stadt Penzberg sehen, und den Walchensee sowie ein fantastisches Gebirgspanorama in der entgegengesetzten Richtung. Noch höher sind der Heimgarten mit 1790 m und der Herzogstand mit 1731 m Höhe. Dieser ist auch mit einer Seilbahn zu erklimmen.

Jochberg Jochberg Jochberg

Leider stellte sich am Abend heraus, dass das Microdrive (Speicherkarte) meiner Digitalkamera sich verabschiedet hatte - alle Bilder waren natürlich dahin. Also habe ich die Tour eine Woche später alleine wiederholt.

Mit dem Fahrrad ging es von Penzberg nach Kochel, dann die Serpentinen hinauf bis zu einem Parkplatz, wo ich mein Rad abstellen konnte. Und dann den beschwerlichen Weg hinauf bis zum Gipfel. Diesmal hatte ich aber das Glück, einen Drachenflieger beim Abflug zu erwischen! Die Ausrüstung wird von den Burschen den ganzen Berg auf dem Rücken hinauf geschleppt. Dafür lohnt sich aber der Flug - es sah jedenfalls klasse aus!

Links:

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 26.12.2008

Google+ Email
Facebook Twitter! Google+ Instagram Pinterest LinkedIn Xing