Navigation

Michelangelo Buonarroti

Der David

Am 16. August 1501 erhält Michelangelo von der Wollweberzunft der Stadt Florenz den Auftrag für die Marmorstatue des »David«, mit der er am 13. September beginnt. Der David soll ein Symbol für den »Sieg der Republik über die Tyrannei« sein. Dazu verwendet Michelangelo einen verhauenen Marmorblock, an dem sich schon 40 Jahre zuvor zwei andere Künstler vergeblich versucht hatten. Denkbar ungünstige Voraussetzungen, aber Michelangelo erschafft ein weiteres, zeitloses Meisterwerk. Im April 1504 ist der David vollendet und wird vom 14.-18. Mai 1504 zum Palazzo della Signoria transportiert.

Thomas Schöne: Michelangelo
Thomas Schöne: Michelangelo; Digital-Art
veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Künstlers
  • Mit einer Höhe von 409 cm ist der David die größte frei stehende Marmorstatue seit dem Ende des Altertums.
  • Am 26. April 1527 kommt es zu einem Aufstand gegen die Medici. Der linke Arm des David wird durch einen Steinwurf abgeschlagen und in drei Stücke zerbrochen. Sie werden von Giorgio Vasari sichergestellt und unter Cosimo I. de’ Medici (1519-1574) wieder angesetzt (der beschädigte Mittelfinger der rechten Hand ist eine moderne Restauration).
  • Seit 1873 steht eine Kopie vor dem Palazzo, das Original ist in der »Accademia delle Belle Arti« zu bewundern.

zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 05.05.2009

Top
Teilen