Kalenderblatt vom 22. März

Geburtstage | Ereignisse

Anthonis van Dyck: Selbstbildnis mit einer Sonnenblume
Anthonis van Dyck (1599-1641): Selbstbildnis mit einer Sonnenblume (um 1632).
Der am 22. März 1599 geborene flämische Maler und Radierer ist einer der bedeutendsten Künstler des 17. Jahrhunderts und gilt als einer der besten Porträtmaler aller Zeiten.

Geburtstage:

  • 1459: Maximilian I. - deutsch-römischer Kaiser
  • 1599: Anthonis van Dyck - flämischer Maler und Radierer
  • 1609: Johann II. Kasimir - polnischer König
  • 1663: August Hermann Francke - deutscher evangelischer Theologe und Pädagoge
  • 1728: Anton Raphael Mengs - deutscher Maler
  • 1797: Wilhelm I. - König von Preußen 1861-1888, Kaiser 1871-1888
  • 1799: Friedrich Wilhelm August Argelander - deutscher Astronom
  • 1808: August Reichensperger - deutscher Politiker
  • 1822: Rosa Bonheur - französische Tiermalerin
  • 1840 (vor 175 Jahren): Karl Johann Cappeler - deutscher Sprachforscher
  • 1868: Robert Andrews Millikan - amerik. Physiker, Photoelektrischer Effekt, Messung der Ladung des Elektrons, Physik-Nobelpreis 1923
  • 1875 (vor 140 Jahren): Hans Grimm - deutscher Schriftsteller
  • 1903: Jochen Klepper - deutscher Schriftsteller
  • 1922: Scheich Mujibur Rahman - Staatsgründer von Bangladesch
  • 1923: Marcel Marceau - französischer Pantomime
  • 1931: Burton Richter - amerikanischer Physiker
  • 1931: William Shatner - kanadischer Filmschauspieler, bekannt als »Captain James T. Kirk« in der Fernsehserie Star Trek (Raumschiff Enterprise)
  • 1937: Armin Hary - deutscher Leichtathlet
  • 1945 (vor 70 Jahren): Paul Schockemöhle - deutscher Springreiter
  • 1946: André Heller - österreichischer Künstler
  • 1948: Andrew Lloyd Webber - britischer Komponist
  • 1948: Bernhard Dietz - deutscher Fußballspieler

zum Seitenanfang


Ereignisse:

  • 1312: Papst Klemens V. (um 1260-1314) verkündet auf dem Konzil von Vienne (Frankreich) die Auflösung des Ordens der Tempelritter (siehe auch: 13. Oktober 1307).
    Link: Tempelritter in der Wikipedia
  • 1621:Thema: Amerika Die »Pilgerväter« unter Miles Standish (um 1584-1656) schließen in Plymouth einen Vertrag mit dem Häuptling der Wampanoag-Indianer Massasoit. Indianer und Siedler leben friedlich nebeneinander.
    Link: Die »Pilgerväter« in der Wikipedia
  • 1832: In Weimar stirbt der deutsche Dichter, Staatsmann und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe (geboren am 28. August 1749).
    Link: Johann Wolfgang von Goethe in der Wikipedia
  • 1915 (vor 100 Jahren):Thema: Israel Jüdische Exilanten aus Palästina und Russland bilden in Ägypten das »Zion Mule (Maultier) Corps«, um die britische Armee bei der Eroberung Palästinas (unter türkischer Herrschaft) zu unterstützen. Joseph Trumpeldor (1880-1920) befehligt ein Corps von 562 Soldaten, die in der »Schlacht von Gallipoli« (19. Februar 1915 - 9. Januar 1916) an der Seite der Engländer kämpfen.
    Links: Schlacht von Gallipoli und Joseph Trumpeldor in der Wikipedia
  • 1935 (vor 80 Jahren): Der Berliner Fernsehsender »Paul Nipkow« beginnt mit der regelmäßigen Ausstrahlung von Fernsehsendungen. Dreimal pro Woche werden zwei Stunden Programm mit Filmen und Wochenschau-Ausschnitten gesendet, die man sich in etwa 200 öffentlichen Fernsehstuben ansehen kann. 1936 strahlt der Sender erste Bildreportagen - von den olympischen Spielen in Berlin - aus.
    Link: Fernsehsender »Paul Nipkow« in der Wikipedia
  • 1974: Der Deutsche Bundestag beschließt, das Alter der Volljährigkeit von 21 auf 18 Jahre herabzusetzen. Das Gesetz tritt am 1. Januar 1975 in Kraft.

zum Seitenanfang


Zuletzt geändert am 22.03.2012

Top
Facebook Pinterest Twitter! Google+