Navigation

Kalenderblatt vom 15. Januar

Blackfriars-Porträt der Königin Elisabeth I.
Elisabeth I. wird am 15. Januar 1559 in der Westminster Abbey zur englischen Königin gekrönt. Blackfriars-Porträt der Königin Elisabeth I. von England (um 1600, Ausschnitt), Gemälde von Robert Peake (1551-1626) oder Marcus Gheeraerts (1561-1636).

Geburtstage:

  • 1432: Alfons V. der Afrikaner - König von Aragón
  • 1622: Jean-Baptiste Molière - franz. Dichter, 'Don Juan', 'Der eingebildete Kranke'
  • 1624: Rombout Verhulst - niederländischer Bildhauer
  • 1715: Georg Christoph Wagenseil - österreichischer Komponist und Pianist
  • 1791: Franz Grillparzer - österr. Schriftsteller, 'Der arme Spielmann'
  • 1793: Ferdinand Georg Waldmüller - österreichischer Maler
  • 1809: Pierre-Joseph Proudhon - französischer Frühsozialist und Schriftsteller
  • 1850: Mihail Eminescu - rumänischer Schriftsteller
  • 1858: Giovanni Segantini - italienisch-schweizerischer Maler
  • 1863: Wilhelm Marx - deutscher Politiker
  • 1866: Nathan Söderblom - schwedischer Theologe
  • 1869: Stanislaw Wyspianski - polnischer Schriftsteller und Maler
  • 1876: Carl Sonnenschein - deutscher katholischer Theologe und Sozialpolitiker
  • 1891: Ossip Emiljewitsch Mandelstam - russischer Dichter
  • 1895: Artturi Ilmari Virtanen - finnischer Biochemiker
  • 1902: Saud Ibn Abd Al Aziz IV. - König von Saudi-Arabien
  • 1904 (vor 110 Jahren): Oskar Fritz Schuh - deutscher Regisseur
  • 1906: Aristoteles Onassis - griechischer Reeder
  • 1908: Edward Teller (Ede Teller), amerik. Physiker ungar.-jüdischer Herkunft, 'Vater' der Wasserstoffbombe
  • 1912: Michel Debré - französischer Politiker
  • 1914 (vor 100 Jahren): Hugh Redwald Trevor-Roper - Lord Dacre of Glanton, britischer Historiker
  • 1918: Gamal Abd el Nasser - ägyptischer Offizier und Politiker
  • 1925: Ernst Benda - deutscher Politiker und Jurist
  • 1926 (vor 88 Jahren): Maria Schell - österreichisch-schweizerische Schauspielerin
  • 1929 (vor 85 Jahren): Martin Luther King - amerik. Führer der schwarzen Bürgerrechtsbewegung, gewaltloser Kampf um Rassengleichheit, Friedensnobelpreis 1964, wurde 1968 von dem weißen Rassisten James Earl Ray erschossen
  • 1947: Michael Schanze - deutscher Entertainer und Schlagersänger
  • 1963: Erling Kagge - norwegischer Anwalt, Entdecker und Abenteurer, erreicht 1993 im Fußmarsch den Südpol

zum Seitenanfang

Ereignisse:

  • 69:Thema: Römisches Weltreich Der römische Kaiser Galba (Servius Sulpicius Galba, um 3 v.Chr.-69 n.Chr.) wird in Rom von Mitgliedern der Prätorianergarde ermordet. Hinter der Verschwörung steckt der ehemalige Statthalter der Provinz Lusitanien (heute: Portugal), der nun selbst zum Kaiser ausgerufen wird.
    Link: Galba in der Wikipedia
  • 1559: Die 25jährige Elisabeth (1533-1603) wird in Westminster Abbey in London zur englischen Königin gekrönt. Nach dem Tod ihrer Halbschwester, Königin Maria I. (die Katholische, 1516-1558), war Elisabeth am 17. November 1558 zur englischen Königin ausgerufen worden. Ihre Regierungszeit wird 45 Jahre dauern - bis zum 24. März 1603. Elisabeth I. ist die letzte englische Herrscherin aus dem Hause Tudor.
    Link: Elisabeth I. in der Wikipedia
  • 1595:Osmanisches Reich / Türkei Der osmanische Sultan Murad III. (1546-1595, Regierungszeit 1574-1595) stirbt nach einem epileptischen Anfall. Seine Regierungszeit ist durch den allmählichen Verfall der osmanischen Großmacht gekennzeichnet, die noch von seinem Vater Selim II. (1524-1574) und dessen Großwesir Mehmed Sokollu (1505-1579) aufrecht erhalten worden war. Es kommt zu Machtkämpfen im Harem, Aufständen der Janitscharen und Korruption. Murads Mutter war die 1537 von den Osmanen verschleppte Venezianerin Cecilia Venier-Baffo (1525-1587).
    Link: Murad III. in der Wikipedia
  • 1776:Thema: Amerika Für 450.000 Taler verpflichtet sich der Landgraf von Hessen-Kassel, Friedrich II. (1720-1785), dem britischen König Georg III. (1738-1820) bis zu 17.000 Söldner im Kampf gegen Rebellen in den britischen Kolonien Nordamerikas zur Verfügung zu stellen.
    Link: Friedrich II. in der Wikipedia
  • 1919 (vor 95 Jahren):Weimarer Republik Die nach dem gescheiterten »Spartakusaufstand« untergetauchten KPD-Führer Rosa Luxemburg (1870-1919) und Karl Liebknecht (1871-1919) werden nach ihrer Verhaftung bei der Überführung in das Untersuchungsgefängnis Moabit von Angehörigen der Gardekavallerie-Schützendivison ermordet. Die Leiche von Rosa Luxemburg wird erst Ende Mai aus dem Landwehrkanal geborgen. Die Reichsregierung verdammt den feigen Mord. Das Urteil im nachfolgenden Prozess führt zu 6 Freisprüchen und 2 Haftstrafen. Der zu zwei Jahren Gefängnis verurteilte Oberleutnant Vogel, der Leiter der Wachmannschaft, flieht mit Hilfe anderer Offiziere am 19. Mai nach Holland.
    Links: Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in der Wikipedia
  • 1951:Thema: BRD Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876-1967) erklärt, dass eine deutsche Wiedervereinigung nur in Freiheit möglich sei. Damit reagiert er auf einen Brief des Ministerpräsidenten der DDR, Otto Grotewohl, der darin am 30. November 1950 u.a. die Bildung eines »Gesamtdeutschen Konstituierenden Rates« zur Vorbereitung gesamtdeutscher Wahlen vorgeschlagen hatte. Adenauer verweist auf die Entschließung des Bundestages vom 14. September 1950, die freie Wahlen in allen vier Besatzungszonen unter internationaler Kontrolle als ersten Schritt zur Wiedervereinigung fordert.
    Link: Konrad Adenauer in der Wikipedia
  • 2006:Thema: Weltraumforschung Die US-amerikanische Raumsonde »Stardust« landet um 11.12 Uhr mitteleuropäischer Zeit planmäßig in der Wüste von Utah. Am 7. Februar 1999 war sie ins All befördert worden, um Kometenstaub einzusammeln. Die Analyse der mindestens vier Milliarden Jahre alten Partikel des Kometen »Wild 2« soll NASA-Wissenschaftlern zur Folge neue Erkenntnisse über die Entstehung unseren Planetensystems bringen.
    Links: Stardust - NASA's Comet Sample Return Mission und Raumsonde »Stardust« in der Wikipedia

zum Seitenanfang

« ein Tag zurück | ein Tag vor »

Zuletzt geändert am 29.06.2010

Top
Teilen